VERÖFFENTLICHUNGEN

Es gibt eine Vielzahl an Audio- und Videoaufzeichnungen zu den unterschiedlichsten Themen

von Hans-Jürgen Achtzehn.

Bitte informieren Sie sich auf folgenden Webseiten...

 

www.verlag-medizinischesforum.de

shop.bacu.de

www.homsym.de

DIE POTENZIALE UNSERER KINDER

KLAPPENTEXT

Mit diesem Buch über Kinder und homöopathische Mittel schafft es

Hans-Jürgen Achtzehn beim Leser ein echtes und tiefes Verständnis zu wecken -

für das Kind und sein Wesen sowie für die benötigte Arznei.

Neben einer Fülle von spannenden Informationen erhalten Therapeuten und Eltern Tipps zur Begleitung und Erziehungshilfen.
Hans-Jürgen Achtzehn fordert uns auf, über die Kinder und ihr Wesen neu nachzudenken, damit wir erkennen, dass z.B. bei Kindern, die Calcium carbonicum als homöopathisches Arzneimittel für ihre Heilung benötigen, nicht alles zu spät oder aus der Sicht von Calcium alles zu früh ist, sondern dass es für Calciumkinder und ihre Entwicklung so wichtig ist, ihren eigenen Rhythmus zu finden.
Hans-Jürgen Achtzehn schreibt: "Ein Mensch wird mit Möglichkeiten und Ausdrucksformen eines oder mehrerer unserer Arzneiwesen geboren und lediglich eines davon steht relativ dominant im Vordergrund. Selten ist es der Fall, dass die Ausprägung dieses Wesens im Menschen bereits eine vollendete und gesunde Form angenommen hat. Vielmehr fordert sie ihre Entwicklung ein und diese ist wiederum an das Umfeld gekoppelt."
Ein rundherum lesenswertes Buch, welches Homöopathen, die viel mit Kindern arbeiten, unbedingt direkt auf ihrem Schreibtisch stehen haben sollten.
(Christiane Seidler, Heilpraktikerin und Mutter)

 

Seine besondere Liebe in seiner homöopathischen Praxis gilt den Kindern. Eine lange gereifte Erfahrung als Therapeut kommt nun in seinem neuen Buch zum Ausdruck. Als umfassende und zutiefst ganzheitliche Betrachtung über die homöopathische Begleitung von Kindern und Eltern unterscheidet es sich in vielerlei Hinsicht von anderen "Kinder"-Büchern der Homöopathie: Ganzheitlichkeit bedarf einer spirituellen Menschen- und Weltsicht, die sich bei Achtzehn ganz besonders in einem Glauben an das Gute, an das positive Potenzial und an die fördernden Kräfte in der Natur ausdrückt. Daher gehen seine Arzneimittelbilder weit über herkömmliche Betrachtungen hinaus, die lediglich Symptome und pathologisches Verhalten sehen. In diesem Sinne klärt das Buch vieles und bringt Hoffnung. Prozesse der Heilwerdung und des Wachstums gehören zu einem kreativen Bild von Archetypen, die einen Menschen zu der komplexen Persönlichkeit machen, die er ist. Es ist ein Genuss, die Arzneimittelbilder in einer solch wertfreien und ganzheitlichen Darstellung kennen zu lernen und zu verinnerlichen.


19 Arzneimittelbilder werden beschrieben. Es sind jene, die der Autor selbst in aller Tiefe studiert, selbst erfahren und an seinen kleinen Patienten erlebt hat. Darin finden sich stets auch allgemeine Hinweise zur Behandlung von Kindern (und Eltern)
sowie ein spezielles Kapitel zum Thema "Impfung". Dieses Buch ist eine Anregung für Eltern, deren Kinder homöopathisch behandelt werden und für Homöopathen, die neben ihrer sorgfältigen Auswahl der jeweiligen passenden Arzneimittel dem Entwicklungsgeschehen der Kinder hilfreich zur Seite stehen wollen.

 

Zu beziehen bei Verlag Homöopathie & Symbol

  narayana-verlag


REZENSION

Ein wirklich empfehlenswertes Buch, für Eltern, Erzieher und Pädagogen - Therapeuten dürften die Grundideen kennen, aber auch für sie ist es eine wunderbare Zusammenstellung, und immer mit der großen väterlichen Liebe formuliert, die Herr Achtzehn Kindern entgegenbringt.
Ja, es ist wieder ein Schubladen-Buch, es gibt wieder das Silicea-Kind, das Mercur-Kind, etc, sicher gehen die Realitäten darüber hinaus und überschreiten die Grenzen. Aber mit diesem Wissen im Hintergrund, mit dem Blickwinkel der Mittelideen, dient die Typisierung der Sensibilisierung der Wahrnehmung von Verhaltensweisen unserer Kinder und deren mögliche Hintergründe.
Schließlich können die Mittel ja zu wertvollen Helfern und Heilern werden.
Das besonders Wertvolle liegt jedoch darin, daß zu jedem beschriebenen Typ eine Empfehlung zum Umgang, zur Begleitung, zu den individuellen Bedürfnissen jedes einzelnen Kindes folgt, fernab von Erziehungsprinzipien und einem allgemeinen Verhaltenskodex.
Auch allgemein, um sich verschiedenen Mittelbildern erneut zu nähern, ist das Buch wunderbar.

Bewertung:TEXT_OF_5_STARS